Home Allgemein Mövenpick Hotel Basel öffnet im September seine Türen

Mövenpick Hotel Basel öffnet im September seine Türen

by admin
Mövenpick Hotel Basel öffnet im September seine Türen

Sechstes Mövenpick-Haus in der Schweiz: State-of-the-Art Businesshotel im Premium-Segment

(bpa) Mӧvenpick Hotels & Resorts eröffnet am 1. September 2021 das Mövenpick Hotel Basel als jüngstes Vorzeige-Projekt der Marke. Das Hotel ist das sechste Mövenpick-Haus in der Schweiz und positioniert sich als State-of-the-Art Businesshotel im Premium-Segment. Es befindet sich direkt am Basler Bahnhof SBB als Teil des neuen Baloise Parks. Für den Bau des nachhaltig konstruierten Hotels zeichnen die Architekten Miller & Maranta verantwortlich. Das Interior Design stammt aus der Feder des international bekannten Designers Matteo Thun. Buchbar ist das Mövenpick Hotel Basel ab sofort über all.accor.com.

Von der Baloise Group als einem der größten Versicherungsdienstleister des Landes entwickelt, wird das Hotel künftig von der Berliner HR Group als Franchisenehmerin unter der Mövenpick-Flagge geführt. General Manager ist der gebürtige Schweizer Reto Kocher, der auf mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Luxushotellerie blickt. Unmittelbar am Bahnhof gelegen und mit Verbindungen nach ganz Europa unterstreicht das Mövenpick Hotel Basel die Strategie von Accor, seinen Gästen an strategisch wichtigen Standorten attraktive Hotels anzubieten. Als Sitz bedeutender internationaler Chemie- und Pharmakonzerne, aber auch als Kunst- und Kulturhauptstadt und Gastgeber namhafter Messen ist Basel nicht nur in der Schweiz, sondern weltweit bedeutender Knotenpunkt.

„Wir freuen uns sehr über die Eröffnung des Mövenpick Basels“, so Duncan O’Rourke, CEO Accor Northern Europe. „Der Standort hat für uns nicht nur eine strategische Bedeutung – für Accor ist es wichtig, das Wachstum der Marke Mövenpick in der Schweiz weiter zu fördern und die starke Position am Hotelmarkt zu sichern. Zudem sind wir stolz darauf, dass auch unsere Partnerschaft mit der HR Group weiter wachsen kann – damit zählt das Mövenpick Basel zu einem unserer wichtigsten Projekte innerhalb der Region Northern Europe“.

„Die mit Freude erwartete Eröffnung des Mövenpick Hotels Basel ist ein weiterer Meilenstein im Expansionskurs der HR Group auf dem Schweizer Hotelmarkt. Wir glauben fest an den Wirtschaftsstandort und freuen uns, mit dem Hotel ein entsprechendes Signal in die Region und an unsere Partner zu senden“, so Ruslan Husry, CEO der HR Group. „Zudem wird durch dieses wegweisende Projekt die bereits starke Kooperation mit Accor weiter gefestigt.

Design

Für den Gebäudeentwurf hat die Baloise Group mit Miller & Maranta einen renommierten Partner an Bord geholt. Das Basler Architekturbüro verantwortete den Bau des gesamten Mövenpick Hotel Basel, das über 234 Zimmer und 30 Suiten (darunter 20 Junior Suiten, neun Suiten und eine Präsidenten Suite) verfügen wird. Das atmosphärische Interieur trägt dagegen ganz die Handschrift des renommierten Designers Matteo Thun, der für die stimmige Gestaltung des insgesamt 19 Stockwerke umfassenden Hotels in engem Austausch mit Miller & Maranta stand. Getreu dem Motto „Timeless Modern“ unterstreichen warme Farben und natürliche Materialien den bewussten Stilmix aus eleganter Schweizer Schlichtheit und zeitlosem Komfort.

Gastronomie

Herzstück der Marke Mövenpick ist seit jeher das Gastronomie-Konzept hinter jedem Hotel, das sich im Mövenpick Hotel Basel durch seine Innovationskraft und internationale Einflüsse auszeichnet.

Das Restaurant PURO mit Showküche verbindet in ungezwungenem Ambiente lateinamerikanische Spezialitäten mit den traditionellen Aromen Asiens und den besten regionalen Produkten. Als Executive Chef setzt dabei der Argentinier Pablo Löhle neue überraschende Akzente, der zuvor auch schon die Speisekarte im Basler Grand Hotel Les Trois Rois maßgeblich prägte. Zu seinen weiteren Stationen zählen die namhaften Hotels Kempinski Hotel Bristol, Grand Hyatt und Hotel Adlon Kempinski in Berlin.

Im Erdgeschoss des Hotels bietet sich das MP’s Bistro & Bar mit Außenterrasse als idealer Treffpunkt für Einheimische und Hotelgäste an. In modern-lässigem Ambiente wird hier vom Frühstück über saisonal und regional inspirierte Gerichte bis hin zu raffinierten Cocktails und erlesenen Weinen alles serviert.

Mövenpick Hotel Basel: Tagungs- und Veranstaltungsort

Als wichtiger Wirtschaftsstandort und Veranstaltungsort international bedeutender Messen wie der Art Basel

verfügt das Hotel auch über ein umfassendes Business- und MICE-Angebot. So fasst das hochmoderne Konferenzzentrum eine Gesamtfläche von 2.000 Quadratmetern, die flexibel genutzt werden können. Der elegante und unterteilbare Ballsaal mit einer Raumhöhe von fünf Meter gestattet Festlichkeiten mit bis zu 600 Gästen. Großzügige Foyers mit Tageslicht eignen sich perfekt für Steh-Lunches, Kaffeepausen und Cocktails. Die Tagungsräume und Boardrooms auf der zweiten und dritten Etage zeichnen sich durch ein individuelles Design und Multifunktionalität, kombiniert mit einem herausragenden Blick auf die Stadt aus.

Wellness

Außerdem verfügt das Mövenpick Hotel Basel über einen luxuriösen Spa- und Fitnessbereich auf 240 Quadratmetern. Dieser beinhaltet eine Sauna, ein Dampfbad, Erlebnisduschen sowie eine exklusive Ruhezone.

Aktuell betreibt Mövenpick Hotels & Resorts fünf Hotels mit insgesamt 1.306 Zimmern in der Schweiz: Das Mövenpick Hotel & Casino Genf, das Mövenpick Hotel Egerkingen, das Mövenpick Hotel Lausanne, das Mövenpick Hotel Zürich Airport und das Mövenpick Hotel Zürich Regensdorf. Das Mövenpick Resort Savognin wird das Portfolio als siebtes Hotel der Marke ergänzen.

In der Region Nordeuropa, wozu Accor aktuell 31 Länder zählt (darunter neben Deutschland, Österreich und der Schweiz auch die BeNeLux-Staaten, das Vereinigte Königreich, Osteuropa und Russland) sind aktuell insgesamt zwölf Mövenpick-Projekte in der Entwicklungs-Pipeline. Ein besonders starkes Potential sieht die Marke in Deutschland, den BeNeLux-Ländern und Osteuropa. Für letzteres hat sie jüngst Verträge für vier neue Hotels unterzeichnet, wobei der Fokus auf dem Resort-Ausbau liegen wird.

Wissenswertes über die Hotel-Kette Mövenpick

1948 von Ueli Prager gegründet, war Mövenpick ein Pionier in der Schweizer Restaurantszene und entwickelte sich zu einer internationalen Premium-Hotelmarke, deren Herzstück die innovative kulinarische Exzellenz ist. Heute spiegelt Mövenpick Hotels & Resorts mit fast 100 Häusern rund um den Globus weiterhin die Schweizer Tradition sowie das große kulinarische Erbe der Marke wider und hält sich gleichzeitig an das Versprechen des Gründers, in puncto Authentizität und Qualität niemals Kompromisse einzugehen. Laut Mövenpick besteht wahre Gastfreundschaft darin, kleine Gesten in herzerwärmende Momente zu verwandeln. Die Gäste von Mövenpick genießen die Vielfalt Lebens, indem sie kleine Genüsse mit dem verbinden, was ihnen gut tut – und der Welt. Sie vertrauen darauf, dass die Marke verantwortungsbewusst und aus dem Herzen heraus handelt. Seit 2017 wird Mövenpick alljährlich von Green Globe zum nachhaltigsten Hotelunternehmen der Welt gekürt. Mövenpick verfügt über ein wachsendes Portfolio von mehr als 90 Hotels in 28 Ländern und ist Teil von Accor, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe für Augmented Hospitality, die einzigartige Erlebnisse in mehr als 5.000 Hotels sowie 10.000 Restaurants und Bars in 110 Ländern bietet.

Quelle & Bild: Accor, 15.06.2021

You may also like